• Anna Hupe

Finnishing well – Wünsche am Jahresende

Aktualisiert: Jan 28

Gerade war ich spazieren. Draußen ist es frisch, ein starker Wind weht. Es tut gut, diesen Wind zu spüren, meine Gedanken klar werden zu lassen. Gerade am letzten Tag des Jahres. Und noch einmal wahrzunehmen, was war.


Vielleicht hast auch du heute noch einen kleinen Moment Zeit für dich, in Stille, um innezuhalten und achtsam wahrzunehmen, was war und was ist.



Dazu wünsche ich dir: Würdige, was du geleistet hast, was du geschaffen hast, was dir gelungen ist – Nicht nur im Äußeren, sondern vor allem auch im Inneren. Würdige deine großen und kleinen Schritte.



Für das, was dir nicht gelungen ist dieses Jahr, nimm dich in den Arm. Voller Liebe und Selbstfürsorge. Streichle dir selbst den Rücken und sprich dir Mut zu, es wieder zu versuchen.

Für Verletzungen, die du erlitten hast und die noch nicht verheilt sind, baue ein Nest. Bette sie liebevoll in dieses Nest und lass sie dort heilen. Versorge sie mit allem, was sie brauchen, um zu heilen und aus ihrer Narbe etwas Neues erblühen zu lassen.

Sei dankbar für das, was dir geschenkt wurde dieses Jahr: an Erlebnissen, Begegnungen, Gesprächen, Erfahrungen, die dich haben wachsen lassen. Sammle diese Erinnerungen ein wie einen bunten, wunderschönen Blumenstrauß! Verneige dich vor der Liebe, die dir gegeben wurde und die du gegeben hast. Verneige dich besonders tief vor der Liebe, die du dir selbst entgegengebracht hast. Verneige dich vor der Sonne, dem Mond, den vier Elementen. Sie alle sind Liebe.

Lass los, was nicht mehr zu dir gehört. Was sich nicht mehr richtig anfühlt. Wozu du nicht mehr ehrlichen Herzens Ja sagen kannst. Öffne deine Hand und lass los, übergib es dem Wind, dem Feuer, dem Wasser, der Erde. Und tue dies sanft, voller Achtung und Wertschätzung. Es hat zu dir gehört, eine lange Zeit und nun darf es gehen. Und Platz schaffen - für Neues.



Ich wünsche dir einen guten Ausklang für dieses Jahr. Mögest du behütet sein. Alles Liebe, Anna luonnontaika 🌿